Schul-ABC

A wie ...

Adventsbesinnung
Mit Liedern und kleinen Geschichten stimmen wir uns gemeinsam auf Weihnachten ein.


Anfang
Aller Anfang ist schwer. Machen Sie es Ihrem Kind leicht und geben Sie ihm Zeit, sich an den neuen Lebensabschnitt zu gewöhnen.


B wie ...

Betreuung
Durch die verlässliche Schule haben Kinder der 1. und 2. Klasse die Möglichkeit in der 5. Stunde an der Betreuung durch pädagogische Mitarbeiter teilzunehmen.

Bücher
Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind die ausgeliehenen Bücher der Schule pfleglich behandelt. Schlagen Sie bitte die Bücher in eine Schutzfolie ein.

Bücherei
Jeden Donnnerstag können die Kinder sich Bücher aus unserer Bücherei ausleihen.


C wie...

Computer
In unserer Schule bringen wir Ihrem Kind auch bei, wie es mit einem Computer umgehen sollte. Ihr Kind kann daran schreiben, rechnen, mit Lernprogrammen arbeiten und mailen. Außerdem arbeiten wir mit der Leseförderung „Antolin“. Ins Internet gehen wir erst mit Beginn des 3. Schuljahres und beachten dabei sehr viele Sicherheitsmaßnahmen.


D wie...

Dach über dem Kopf
Wir sind eine Gemeinschaft und leben und lernen gemeinsam unter einem Dach.


E wie...

Einschulung
Die Einschulung findet am ersten Samstag nach den Sommerferien statt.

Eltern
Eltern können in der Klassenelternschaft, im Schulelternrat, im Schulvorstand und in verschiedenen Konferenzen aktiv werden und das Schulleben mitbestimmen. Wir sind dankbar für jede Art der Unterstützung und Zusammenarbeit.

Englisch
Ab der 3. Klasse nehmen die Kinder am Englischunterricht teil. Die Benotung des Faches erfolgt im 4. Schuljahr.


F wie...

Fehler
Fehler sind dazu da, um gemacht zu werden und aus ihnen zu lernen. Richten Sie Ihr Augenmerk nicht auf die Fehler, sondern ermutigen Sie Ihr Kind. Ihr Kind verliert sonst schnell die Lust am Lernen.

Ferien
Auch Kinder brauchen einmal eine Pause.

Fördern und Fordern
An unserer Schule bestehen individuelle Förderpläne.

Füller
Füller werden nach Absprache mit der Lehrkraft angeschafft.


G wie...

Geld
Zu Beginn jedes Schuljahres sammeln wir „Bastelgeld“ ein. Davon werden Zeichen- und Bastelmaterialien bezahlt. Die Kinder, die an der Betreuung teilnehmen, zahlen dafür ebenfalls einen Betrag für Verbrauchsmaterial.

Geburtstage
Die Geburtstage werden innerhalb der Klasse gefeiert. Schön wäre es, wenn Ihr Kind statt Süßigkeiten ein (gebrauchtes) Buch für die Schulbücherei "ausgeben" würde.

Gewaltprävention
Ein Gewaltpräventionsprojekt findet einmal pro Schuljahr in allen Klassen statt.


H wie...

Hausaufgaben
Hausaufgaben haben den Sinn, den Unterrichtsstoff vom Vormittag zu festigen oder zu ergänzen. Die Hausaufgaben sollten nicht länger als 30-45 Minuten dauern und selbständig bewältigt werden. Ist ihr Kind nach 10 Minuten schon fertig, freuen Sie sich, dass es so schnell ist.

Hausaufgabenbetreuung
Ihr Kind kann von montags bis donnerstags an der Hausaufgabenbetreuung in der 6. Stunde teilnehmen. Bitte kontrollieren Sie die Hausaufgaben zu Hause noch einmal.

Hausschuhe
Fest dem Grundsatz: „Der Dreck muss weg!“ tragen die Kinder nach Absprache mit der Klassenlehrerin innerhalb des Schulgebäudes Hausschuhe.


I wie...

Informationen
Wenn die Schule Ihnen etwas mitteilen will, bekommt Ihr Kind eine schriftliche Nachricht mit nach Hause. Schauen Sie regelmäßig in die Schultasche oder fragen Sie Ihr Kind, ob Post gekommen ist.


J wie...

Jeder
Jeder will sein Bestes geben. Wir nehmen die individuellen Lernfortschritte wahr und begleiten jedes Kind auf seinem Weg.


K wie...


Krankheit
Wenn Ihr Kind krank ist, rufen Sie bitte morgens in der Schule an oder geben Sie dem Nachbarkind eine kurze Mitteilung mit. Wenn Ihr Kind wieder zur Schule gehen kann, sollte es eine kurze schriftliche Entschuldigung dabeihaben.

Klassenausflug/-fahrt
In den Klassen 1 bis 4 finden regelmäßig kleine Ausflüge statt. Im letzten Grundschuljahr wird nach Absprache eine Klassenfahrt geplant und durchgeführt.


L wie...

Lesen
Eine wichtige Voraussetzung für schulisches Lernen ist das Lesen. Am Ende des 2. Schuljahres sollen alle Kinder flüssig lesen können. Die Kinder nehmen am Leseprojekt „Antolin“ teil.

Läusebefall
Läuse tauchen in der Schule immer wieder auf und können wirklich jeden befallen. Bitte melden Sie sich umgehend in der Schule (Meldepflicht), damit sie sich nicht weiter ausbreiten.


M wie...

Mathematik
Ihr Kind wird in den Schuljahren 1 - 4 in verschiedenen Zahlenräumen rechnen. Unterstützen Sie den Mathematikunterricht, indem Sie tägliches Kopfrechnen trainieren.

Mittagessen
Ihr Kind hat die Möglichkeit, auf Wunsch an verschiedenen Tagen von montags bis donnerstags, ein warmes Mittagessen in der Schule einzunehmen. Die Anmeldung für ein halbes Jahr erfolgt über die Gemeinde.


N wie...

Name
Kennzeichnen Sie bitte unbedingt alles, was Ihrem Kind gehört, mit seinem Namen.

Notfallnummern
Bitte geben Sie uns möglichst viele Telefonnummern (privat, dienstlich, Verwandte/ Bekannte) an, damit wir Sie im Notfall erreichen können.

Nikolausfeier
Nach einer Feier in der Nikolauskirche ist auf dem Schulhof ein Nikolausmarkt.


O wie...

Ordnung
Ordnung muss sein, auch in der Schule. Ihr Kind soll lernen, für seine Ordnung selber zu sorgen. Dazu gehört, dass sich Ihr Kind selbst um seine Schultasche kümmert. Täglich!
Werfen Sie bitte regelmäßig einen Blick in die Schultasche und helfen Sie Ihrem Kind, Ordnung zu halten.


P wie...

Pause
Nach jeder Unterrichtseinheit gibt es eine Pause. Gefrühstückt wird in der Klasse vor Beginn der großen Pause. Tee, belegte Brote, Obst und Gemüse zum Knabbern sind geeignete Pausenfrühstücke.


Q wie...

Quatsch
Manchmal machen wir in der Schule auch Quatsch. Das gehört bei uns auch dazu und das Lernen macht dann noch mehr Spaß.


R wie...

Radfahrprüfung
Im 4. Schuljahr nehmen die Kinder an einer Radfahrprüfung teil.

Rat
Treten Schwierigkeiten auf, die im Zusammenhang mit der Schule stehen, zögern sie nicht, die Lehrerin Ihres Kindes um Rat zu fragen. Wenn diese nicht helfen kann, sucht sie mit Ihnen nach qualifizierten Ratgebern.

Rosenmontag
Einer der wichtigsten Tage im Schuljahr! Vier Stunden Karneval in der Schule sind für die Schüler eine große Freude und für die Lehrerinnen eine echte Herausforderung.


S wie...

Schulausflug
Ausflüge ins Theater, in den Zoo,... gehören zum Schulleben dazu. Manchmal sind es Klassenausflüge oder ganze Schulausflüge.

Schulfest
Jedes Kind erlebt in seiner Grundschulzeit ein Schulfest.

Schulordnung
Für das friedliche Zusammenleben in der Schule haben wir unsere Schulordnung, die in Klassen mit den Schülern besprochen werden.

Schwimmen
Im 2. und 4. Schuljahr nimmt Ihr Kind für ein Halbjahr am Schwimmunterricht teil.

Sport
Für den Sportunterricht in der Turnhalle benötigt Ihr Kind extra Sportzeug (Hose, Oberteil, Schuhe). Bitte bedenken Sie, dass sich Ihr Kind dann allein an- und ausziehen muss. Schuhe mit Klettverschlüssen haben keine Schleifen und machen keine Probleme.
Ohrringe, Ketten und Uhren müssen abgenommen werden oder bleiben an diesem Tag zu Hause.

Streitschlichtung
Bei schwerwiegenden Konflikten zwischen den Schülern greift unser Streitschlichtungskonzept.


T wie...

Toleranz
Toleranz ist Grundvoraussetzung und Basis für eine gute Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule.


U wie...

Unfall
Ihr Kind ist in der Schule, auf dem Schulweg und bei Schulausflügen über den Gemeinde-Unfall-Verband (GUV) versichert. Ist Ihr Kind auf dem Schulweg verunglückt, melden Sie das bitte der Schule. Bei jedem Unfall, der einen Arztbesuch nach sich zieht, muss die Schule eine Unfallmeldung schreiben.


V wie...

Vergleichsarbeiten
Im jährlichen Wechsel fertigen die Schüler der 3. Klasse landesweit einheitliche Klassenarbeiten in Mathematik, Lesen und Deutsch an. Die Vergleichsarbeiten ermitteln, ob die Leistungen der Schüler unserer Schule im Durchschnitt des Landes Niedersachsen liegen.

Vorlesen
Vorlesen macht den Kindern Spaß. Es ist ein Anreiz selber lesen zu lernen und regt die Vorstellungskraft und Fantasie der Kinder an. Das Vorlesen unterstützt auch die Fähigkeit, Informationen über das Ohr aufzunehmen und zu verarbeiten. Das ist nicht nur für die Schule wichtig.


W wie...

Winter
Wenn es im Winter oder auch sonst draußen matschig ist, machen sich die Kinder auf unserem Schulhof schnell schmutzig. Ziehen Sie den Kindern dann bitte keine „gute“ Kleidung für die Schule an.


X wie...

Xylophon
Wir arbeiten im Musikunterricht gerne mit Orff`schen Instrumenten.


Y wie...

Yin und Yang
Gemeint sind damit im übertragenen Sinn zwei Kräfte, Elternhaus und Schule, die sich ergänzen und gemeinsam das Wohl Ihres Kindes im Auge haben.


Z wie...

Zeugnis
Am Ende des 1. und im 2. Schuljahr bekommt Ihr Kind ein Zeugnis., auf dem keine Zensuren, sondern eine individuelle Beurteilung zu lesen ist. Im 3. und 4. Schuljahr erhalten die Kinder Noten.



Wir wünschen allen eine schöne Schulzeit!
Ihr Lehrerkollegium der GS Ludgerischule

Termine

Termine 

2017/

2018

   

21.05.18+

22.05.18

Pfingsten

Schulfrei

 

23.05.18-

25.05.18

Klassenfahrt Kl. 4  
01.06.18

Bundesjugendspiele

(08.06.18 Ersatztermin)

 

11.06.18-

22.06.18

Klasse! Kids - Zeitungsprojekt Kl. 4  
19.06.18

Freilichtbühne Meppen

Ronja Räubertochter

 
15.06.18 Soccer-Turnier in Osterbrock (Kl. 4)  
26.06.18

Gottesdienst Schuljahresende

8:15 Uhr

St. Nikolaus

 
27.06.18

Zeugnisausgabe

(3 Stunden Unterricht, keine Nachmittags-AGs)

 

28.06.18-

08.08.18

Sommerferien  
10.08.18

Gottesdienst

Schuljahresbeginn

9:45 Uhr

St. NIkolaus

 
11.08.18

Einschulung

8 Uhr Gottesdienst St. Nikolaus

danach Feier in der Turnhalle/Schule

 
28.09.18

Erntedankgottesdienst in Dalum, Kl. 3+4

10 Uhr

 
30.10.18

Reformationsgottesdienst

Pauluskirche

10 Uhr

 
19.12.18

Wortgottesdienst (Advent)

Kl. 1+2 in der Schule

 
21.12.18

Adventsgottesdienst

Kl. 3+4, St. Nikolaus, 8:40 Uhr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ludgerischule